header230_cleanA.pngheader230_cleanB.pngheader230_cleanC.png

Verein „Freunde von Kirche und Schloss zu Eisfeld“ e.V.

Am 19. Februar 1992 trafen sich 14 Eisfelder, unter ihnen Bürgermeister Gerd Braun und Superintendent Ernst Büttner, um den Verein zur Pflege und Erhaltung von Kirche und Schloss zu Eisfeld e. V. zu gründen.
Initiator war der damalige Eisfelder Pfarrer Dieter Loew, welcher auch vier Jahre dem Verein vorstand.
Von Anbeginn war der Verein ein lebendiges Bindeglied zwischen politischer und kirchlicher Gemeinde, der sich zum Ziel gesetzt hatte, Bau-, Kunst- und Geschichtsdenkmale, insbesondere Kirche und Schloss zu erhalten.
Weiterhin standen heimatgeschichtliche, volkskundliche und kulturelle Forschungen, Veranstaltungen und Publikationen sowie die Bewahrung des Erbes bedeutender Eisfelder Persönlichkeiten im Programm.
Am 16. Juli 2011 trat der Verein dem Frankenbund, der Vereinigung für fränkische Landeskunde und Kulturpflege bei.
Mit seiner Arbeitsgruppe „Kirche Eisfeld 2017“ unterstützt der Verein die Sanierung der Dreifaltigkeitskirche Eisfeld und leistet einen Beitrag zum feierlichen Begehen des 500-jährigen Jubiläums der Reformation.
Im Jahr 2003 gründete sich die Arbeitsgruppe Stadtgeschichte, welche Quellen zur Geschichte der Stadt zusammenstellte und sich mit einer Zeittafel Eisfelds befasste. Besondere Verdienste erwarb sich hierbei Klaus Pfrenger, der auf Vorschlag des Vereins zum ehrenamtlichen Stadtchronisten bestellt worden ist.
Im Jahr 2013 befasste sich der Verein vorrangig mit der Durchführung der unterschiedlichsten Veranstaltungen zum 200. Geburtstag unseres Dichters Otto Ludwig.

Joomla templates by a4joomla